Weltrekord für Kevin Koch 01.11.2017 09:28

Vom 21. - 22.10.17 fand in Ansbach/ Bayern die Deutsche Meisterschaft im Kraftdreikampf der GDFPF (German Drugfree Powerlifting Federation) statt. Kevin Koch, der seit diesem Jahr der GDFPF angehört, absolvierte dort seinen ersten Wettkampf für den neuen Verband und wollte sich für internationale Wettkämpfe qualifizieren.

Nach langer Anreise in den frühen Morgenstunden konnte Kevin um 11 Uhr mit dem Erwärmen für die Kniebeuge beginnen. Durch eine verrutschte Hantel mit 260 Kg Gewicht erlitt er hierbei leider eine leichte Rückenverletzung, als er die Hantel nicht planmäßig abwerfen musste.

Diesem Zwischenfall geschuldet senkte er seine Startlast um 10 Kg auf 270 Kg, die er leider erst im zweiten Versuch gültig in die Wertung bringen konnte. Die danach verlangten 290 Kg konnte er ebenfalls souverän bewältigen. Der vierte Versuch sollte dann den deutschen Rekord nochmal auf 300 Kg anheben. Trotz lautstarken Anfeuerung durch das Publikum gingen diese jedoch leider nicht in die Höhe.

Beim Bankdrücken machte sich der Zwischenfall bei der Kniebeuge am deutlichsten bemerkbar. Der erste Versuch mit 250 Kg wurde auf Grund eines technischen Fehlers ungültig gewertet. Der zweite Versuch mit 250,5 Kg glich für Kevin einem Horrorszenario. Flott bewegte sich die Hantel nach Absenken auf die Brust wieder in die Höhe, als der rechte Arm plötzlich komplett kraftlos nachgab und einknickte.
Im dritten Versuch wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert und die 250,5 Kg unter tosendem Applaus in die Wertung katapultiert. WELTREKORD!!!

Nachdem der Tag für den Athleten bereits sehr früh begonnen hatte ging es nach drei Stunden Wettkampf zur letzten Disziplin dem Kreuzheben. Die 260 Kg im ersten Versuch waren voll auf Sicherheit gewählt, um den Weltrekord im Bankdrücken fest zu machen, da nur mit einem Ergebnis im Total dieser als Rekord bewertet wird. Im zweiten Versuch wurden 278,5 Kg gewählt, die ebenfalls gültig waren und einen neuen nationalen Rekord bedeuteten. Die 297,5 Kg im dritten Versuch waren dann allerdings an diesem durchwachsenen Tag zu schwer.

Am Ende des Tages kamen 290 Kg in der Kniebeuge (deutscher Rekord) 250,5 Kg im Bankdrücken (WELTREKORD), 278,5 Kg im Kreuzheben (deutscher Rekord) und eine
Gesamtlast von 819 Kg (deutscher Rekord) zusammen.

Jetzt beginnt für Kevin Koch die Vorbereitung auf die nächste Saison und die ersten internationalen Starts im neuen Verband.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.